Frauenfrühstück 2020

Unser Frauenfrühstück am 22.02.2020

Referentin Kathrin Gottschick sprach über das Thema:

Fasching des Lebens – Hauptsache die Fassade stimmt!

Unser Frauenfrühstück war bis zum letzten Platz besetzt. Darüber haben wir uns sehr gefreut.

Karin Borgschulze (Geige) und Hilde Fillsack (Klavier) erfreuten uns zu Beginn mit ihrem Spiel der Petite Fantasie und Bolero von Charles Dancia.

Neben einem leckeren Frühstücks- Büfett in einem bunt dekorierten Raum stand der Vortrag von Kathrin Gottschick im Mittelpunkt.

Frau Gottschick stellte die Frage: „wer bin ich, wenn mich keiner sieht“? Oft verstecken wir uns hinter Masken. Wir verstecken unsere wahren Gefühle vor der Umwelt.

Wir haben den Wunsch echt zu wirken. Wir schlüpfen in Rollen und versuchen so zu sein, wie andere uns gerne hätten, oder so zu sein, wie andere sind. Oft sind wir auch das, was andere aus uns gemacht haben.

Was macht meine wahre Identität aus? Auf dem Weg zur Selbsterkenntnis spielt mein Körper eine wichtige Rolle. Auch meine Herkunftsfamilie, meine Persönlichkeit und meine Beziehungen prägen mich.

Ich finde Hilfe in der Bibel. Gott sagt mir seine Liebe und seinen Trost zu. Ich bin einmalig! Gott macht mich zum Original! Mit seiner Hilfe brauche ich mich nicht zu verstellen!

Ein vierhändiger Walzer mit Carmen Eberhard und Hilde Fillsack rundeten das Programm ab.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.